Anaphylaxieschulung

Allergische Reaktionen haben in den letzten Jahren immer mehr zugenommen. Die meisten dieser allergischen Reaktionen verlaufen zum Glück milde ab. Allergien können jedoch auch lebensbedrohlich sein und mit Atemnot und Blutdruckabfall bis hin zum völligen Herz-Kreislaufstillstand einhergehen. Für diese schweren, allergischen (anaphylaktischen) Reaktionen, sind im Kindesalter in Deutschland am häufigsten Nahrungsmittel, gefolgt von Insektenstichen, verantwortlich.

Bei der Nahrungsmittelallergie sind insbesondere die Erdnuss- und Nussallergie mit schwersten, zum Teil lebensbedrohlichen Verläufen assoziiert. Die einzige zurzeit zur Verfügung stehende Therapie ist die Vermeidung des entsprechenden Nahrungsmittels. Dabei besteht natürlich immer die Gefahr dieses Nahrungsmittel versehentlich zu sich zu nehmen und eine schwere anaphylaktische Reaktion zu erleiden.

Insektenstiche scheinen im Kindesalter in Deutschland für ungefähr 1/6 der anaphylaktischen Reaktionen verantwortlich zu sein. Im Gegensatz zur Nahrungsmittelallergie gibt es bei der Insektengiftallergie eine sehr gute ursächliche Behandlungsmöglichkeit mittels einer subkutanen, d.h. unter die Haut gespritzten, Hyposensibilisierung, die bei Kindern mit schweren Reaktionen indiziert ist.

Bei Patienten mit Nahrungsmittelallergie und erhöhtem Anaphylaxierisiko und bei Patienten mit Insektengiftallergie bis zum vollständigen Schutz durch die Hyposensibilisierung sollte die Verordnung eines Notfallsets für die Erstmaßnahme bei erneuter Reaktion erfolgen. In unserem Schulungskurs lernen Sie, Situationen zu vermeiden, die zu einer Anaphylaxie führen können, Symptome zu erkennen, die auf eine Anaphylaxie hinweisen und beim Auftreten einer anaphylaktischen Reaktion adäquat zu handeln.

Kursformen

Für betroffene Kinder zwischen 0 und 6 Jahren bieten wir Elternschulungen ohne Anwesenheit der Kinder an zwei Abenden a drei Stunden in Berlin an.

An einem Samstag werden Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren gemeinsam mit ihren Eltern rund um das Thema Anaphylaxie praxisnah geschult. Es nehmen maximal 7 Familien am Kurs teil.

Etwa 2x im Jahr finden Schulungen für Jugendliche im Alter zwischen 13 und 17 Jahren mit Anaphylaxie statt. Dazu kann jeder TeilnehmerIn einen engen FreundIn mitbringen.

 

Nahe Angehörige wie Großeltern und Freunde können sich im Rahmen einer dreistündigen Fortbildung über Anaphylaxie informieren. Praxisnah vermitteln wir Wissen über das Krankheitsbild, Symptomerkennung und den Umgang mit dem Anapen als Erste-Hilfe Leistung. Kosten p.P. 30,-€

Erzieher und Lehrer, die Kinder mit Anaphylaxie betreuen, können sich im Rahmen einer zweistündigen Fortbildung über Anaphylaxie informieren. Praxisnah vermitteln wir Wissen über das Krankheitsbild, Symptomerkennung und den Umgang mit dem Anapen als Erste-Hilfe Leistung.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Förderkreis Schulung e.V. in nächster Zukunft – bis sich die rechtlichen Richtlinien zum Schutz der in Kliniken und Praxen angestellten Ärzte nicht ändern – keine Präsenzschulungen in Kitas und Schulen sowie im Virchow-Klinikum anbieten können. Ihre Mitarbeiter haben jedoch die Möglichkeit, eine Online-Schulung zu erhalten:

  • Maximal 16 Teilnehmer pro Schulung, das bedeutet maximal 8 PC-, Tablet oder Smartphone-Zugänge mit jeweils maximal 2 Teilnehmern pro PC  oder Tablet und 1 Teilnehmer pro Smartphone
  • Jedes Gerät benötigt einen eigenen online-Zugang mit Kamera und Mikrofon, eine höhere Belegung als 2 Personen pro Gerät ist aus Verständnisgründen der Lerninhalte nicht sinnvoll
  • Die Schulung kann auch per Beamer an die Wand projiziert werden
  • Kosten: Teilnehmerzahl unter 10 Personen pro Institution: 30,00 pro Person

Teilnehmerzahl zwischen 10 und 16  Personen pro Institution: 300,00 pro Schulung

Die Teilnahmegebühr muss mindestens eine Woche vor dem Kurs-Termin auf unserem Konto gutgeschrieben sein, der Zugangscode zur online-Schulung (per Go to Meeting) wird erst danach zugeschickt

  • Die Teilnehmer*innen sollten sich möglichst im Vorfeld der Schulung von den Eltern des betroffenen Kindes mindestens einen Pen besorgen, mit dem sie während der Schulung üben können (Übungspens gibt es kostenlos in Apotheken); den Pen bitte vor dem Personenwechsel desinfizieren; Teilnehmer, die während der Schulung nicht zum Zuge kommen, können die Übungen direkt nach der Schulung nachholen

 

Sollten Sie Interesse an einer Schulung haben, dann klären Sie bitte IM VORFELD:

  • die Anzahl der Teilnehmer, ihre Namen und E-Mailadressen (für den Zugangscode notwendig)
  • drei alternative Terminwünsche bei Gruppen über 10 TN
  • Kostenübernahme des Trägers

 

Kontaktieren Sie uns DANACH für eine verbindliche Anmeldung per E-Mail mit den erforderlichen Angaben.

 

Inhalte

In unseren Schulungen lernen Eltern und Kinder den Umgang mit Anaphylaxie.

In kleinen Gruppen werden Hintergründe leicht verständlich erklärt. Mit praktischen und kreativen Übungen lernen die Teilnehmer, wie man mit der Krankheit leben kann.

Themen der Schulung

  • Was ist Anaphylaxie?
  • Wie vermeide ich eine anaphylaktische Reaktion?
  • Nahrungsmittelallergie
  • Insektengiftallergie
  • Erkennen von Symptomen
  • Akuttherapie der anaphylaktischen Reaktion
  • Wann benutze ich welches Medikament?
  • Wie funktioniert der Adrenalin Autoinjektor?
  • Was mache ich mit meinem Kind im Kindergarten/in der Schule?

Termine und Anmeldung

BezeichnungDatumFreie PlätzeAnmeldung
Anaphylaxie-Elternschulung-ONLINE 15.04.2021 und 22.04.2021 jeweils von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr Voll Warteliste
Anaphylaxie-Elternschulung-ONLINE 04.05.2021 und 11.05.2021 jeweils von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr Voll Warteliste
Anaphylaxie-Elternschulung-ONLINE für Kinder von 0 bis 6 Jahren 15.06.2021 und 22.06.2021 jeweils von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr 2 Anmelden
Anaphylaxie Kinder- und Elternschulung für Kinder von 7 bis 12 Jahren 31.08./07.09.2021 jeweils 17:00 bis 20:00 Uhr Elternschulung-ONLINE; 05.09.2021 10:00 bis 17:00 Kinderschulung je nach Pandemielage als Gruppen- oder Einzelschulung 6 Anmelden

Gern können Sie sich auch per Telefon oder Email für eine Schulung anmelden!

patientenschulung@charite.de

Telefon: 0157/ 37 860 223